Ralf Klieber erhält Ehrenamtspreis des Bayerischen Fußball Verbandes

23.11.2017 21:19 von Barbara Heller

von links nach rechts: Rainer Koch (BFV Präsident), Ralf Klieber, Phillip Lahm, Alexander Männlein (Kreisehrenamtsbeauftragter)

Einmal im Jahr stehen die Ehrenamtler des bayerischen Amateurfußballs im Scheinwerfer- licht: der Platzwart, die Abteilungsleiterin, der Trainer oder die Trainerin. Egal wie gut der Keeper eines Vereins auch immer sein mag oder wie zielsicher der Goalgetter: ohne das bis in die Haarspitzen motivierte Team hinter dem Team hätte keine Mannschaft auf Dauer Erfolg.

Der BFV würdigt diesen Einsatz durch den Ehrenamtspreis. Dieser ist  die höchste Auszeichnung, die ein Vereinsehrenamtlicher im Fußball erreichen kann. In diesem Jahr wurde Ralf Klieber (Fußballabteilungsleiter und 2. Vorstand) im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund mit diesem Preis ausgezeichnet. Aus insgesamt 280 Vorschlägen hatte eine Jury die 24 diesjährigen Kreissieger ausgewählt. Sie stehen stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter in den 4611 bayerischen Fußballvereinen.

Ralf Klieber zu seiner tollen Auszeichnung:

„Ich habe zwar die Ehrung erhalten, der Preis geht aber an die Fußball-Abteilung des SCU, an alle die, die sich bei uns engagieren und dazu helfen, sei es die technische Kommission, die Spielleitung, die Jugendleitung, die Platzkassiere, die Statistiker, die Tippkasse; an alle diejenigen, die sich ehrenamtlich bei den Fußballern engagieren, die in Arbeitsdiensten rund um unser Sportgelände ihr Zeit opfern, unsere „Bautruppe“ und nicht zu vergessen, die über 20 ehrenamtlichen Trainer und Betreuer unserer Jugendmannschaften.

Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Euch allen Danke für Eure Zeit und das Engagement, das ihr ehrenamtlich beim SCU einbringt.“

Für die 22. Ehrenamtspreisverleihung am 18. November im Münchner GOP Varieté-Theater konnte der Bayerische Fußball-Verband Philipp Lahm als Ehrengast gewinnen, um den Kreissiegern für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken. Alle Preisträger werden zudem im Frühjahr 2018 zu einem vom BFV und dem Deutschen Fußball-Bund organisierten "Dankeschön-Wochenende" eingeladen.  Außerdem nimmt der DFB Ralf in seinen "Club 100" auf und lädt ihn zu einer besonderen Ehrung im Rahmen eines Länderspiels ein.

Zurück