Schach News

Schach am Dienstag

von Jürgen Meyer

Neue Corona-Regelungen

Liebe Schachfreunde,

 

ab sofort wollen wir wieder Präsenzschach anbieten. Die Jugendlichen von 17-18 Uhr, die Erwachsenen ab 18.30 Uhr.

 

Seit Anfang September gilt die 3G-Regel für Sportausübungen im Innenbereich bei einer Inzidenz von 35+. Das heißt, dass, Stand heute, jeder der zum Training einen negativen Coronatest bzw. Impf- oder Genesenennachweis benötigt. Die Inzidenz liegt heute (20.9.) bei 64,4. Hoffentlich wird sie bald wieder sinken, aber vorerst gelten diese Regeln. Hoffentlich sehen wir uns trotzdem :D.

 

Viele Schachgrüße

Jürgen

Fernschach-Bundesliga: SCU Vizemeister!

von Markus Böhme

Nach mehr als eineinhalb Jahren Spielzeit ging im Juni die Fernschach-Bundesliga zu Ende. Einmal mehr war auch die Uttenreuther Fernschach-Mannschaft mit von der Partie und sprach ein gewichtiges Wörtchen um den Titel mit.

Im Vergleich zum klassischen Turnierschach am Brett gibt es beim Fernschach einzigartige Herausforderungen. Insbesondere wird es beim modernen Fernschach mit massiver Computerunterstützung gespielt. Im stillen Kämmerlein forschen die Spieler nach den besten Zügen - nur die optimale Kombination von Mensch und Maschine führt zum Erfolg.

Dank des umfassenden Einsatzes von Computern ist das schachliche Niveau der Partien extrem hoch. Grobe Fehler werden nicht begangen, über den Ausgang der Partien entscheiden lediglich Nuancen. Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, das fast alle Partien mit einem Remis enden. Bei der gerade beendeten Bundesliga fanden von insgesamt 144 Duellen nur 15 einen Sieger.

Jeder Sieg ist also Gold wert, jeder Fehler kann der entscheidende sein - diese Maxime hatten die seit Jahren sehr erfolgreichen Uttenreuther Fernschachspieler bestens verinnerlicht. Keine einzige Partie ging verloren! Olaf Hensel und Gerhard Beck gestalteten an den ersten beiden Brettern, an denen es fast keine Entscheidungen gab, alle Partien Remis. Ricardo Sirvent und Gerhard Traut gelang jeweils ein Sieg bei 7 Unentschieden. In der extrem engen Bundesliga reichte dies zu einem herausragenden 2. Platz - punktgleich mit dem Meister. Lediglich nach Feinwertung hatte der SC Zitadelle Spandau hauchdünn diese Nase vorn.

Alle Ergebnisse in der Übersicht: Endstand Fernschach-Bundesliga

Gerhard Traut gewinnt 78. Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft

von Jürgen Meyer

Mit 6,5 Punkten aus 10 Partien gewinnt Gerhard Traut die 78. Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen mit jeweils 6,0 Punkten Dr. Wolf-Dieter Kermer und Rudolf Köhl, wobei Schachfreund Kermer die minimal bessere Sonneborn/Berger-Wertung erzielen konnte. Herzlichen Glückwunsch dem Sieger und den Platzierten!

Kein Schachtraining

von Jürgen Meyer

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Sportler/innen,

wir als SCU und Vorstand sind auch für das Wohl und Wehe unserer Mitglieder und Freunde verantwortlich – sowohl in guten wie auch in schlechten Zeiten. Nach der gestrigen bundeseinheitlichen Entscheidung schmerzt es uns alle sehr, auf unsere sportlichen Vereinsaktivitäten erneut verzichten zu müssen. Da Corona nicht erst ab 02.11.2020 zuschlägt, haben wir entschieden,  den kompletten sportlichen Betrieb in allen SCU-Abteilungen mit sofortiger Wirkung auszusetzen. Wir hoffen auf Euer Verständnis für unsere Entscheidung.

Im Namen der gesamten SCU-Vorstandschaft
Ralf Klieber und Joe Bittorf

Paarungen Schnellschach

von Jürgen Meyer

Erste mit erfolgreichem Comeback

von Markus Böhme

Mehr als ein halbes Jahr nach unserem letzten Mannschaftskampf (ein 4-4 gegen SK Nürnberg 1911) ging es bei Anderssen Nürnberg für unsere Erste endlich wieder an die Bretter zur 8. Runde der Bezirksliga 2b. Trotz Corona waren sowohl wir, als auch unsere Gegner beinahe in Bestbesetzung am Start.

Zwei Remisen von Jürgen Meyer und Karl Miederer eröffneten den Wettkampf, der sich dann aber deutlich zu unseren Gunsten neigte. Markus Böhme behielt in einem offenen Schlagabtausch die Oberhand; Sven-Erik Bolz verwertete sicher sein gewonnenes Endspiel und feierte damit seinen Debütsieg in der Bezirksliga. Wenig später hatte Sebastian Böhmes Gegner den Schwerfiguren auf den offenen Linien nichts mehr entgegenzusetzen. Mit 4-1 war die Vorentscheidung bereits gefallen.

Eine interessante Partie mit wechselnden Materialverhältnissen spielte Christian Sippel; Turm, Läufer und Bauer waren letztlich ein ausreichendes Gegengewicht für die Dame und sicherten das Remis. Bei Bernhard Abmayr passierte lange vergleichsweise wenig, und ein langer Kampf deutete sich an - bis Bernhards Widersacher plötzlich auf Zeit verlor. Den Schlusspunkt setzte schließlich Yuriy Savchuk, der nach einem Bauerneinsteller wie ein Löwe kämpfte. Sein Springer erwies sich dabei einmal mehr als tückisch und gabelte im Endspiel einen gegnerischen Turm auf.

Am Ende steht also ein deutlicher 6,5-1,5-Sieg, der uns insgesamt 9-7 Mannschaftspunkte und Platz 5 beschert. Mit einem Erfolg in der letzten Runde in zwei Wochen ist sogar eine weitere Verbesserung möglich.

Neue Trainingszeiten!!

von Jürgen Meyer

Ab sofort haben wir neue Trainingszeiten:

Jugendliche:  dienstags, 17:00-18:00

Erwachsene:  dienstags, 18:30-22:00

RE-Start des Jugend- und Erwachsenentraining

von Jürgen Meyer

Liebe SchachfreundInnen,

Erinnern möchte ich nochmal an unsere Abteilungsversammlung mit Neuwahlen am Dienstag, 8.9.2020 um 19 Uhr (Anmeldung bei mir!)
und zuvor Beginn des Schüler- und Jugendtrainings um 18 Uhr (Anmeldung bei Markus Böhme anmarkusboehme@t-online.de) unter Einhaltung der Corona-Regeln.
Außerdem findet am 25.9.2020 um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung des SCU im Saal des Sportheims statt.

Die sich bereits angemeldet oder abgesagt haben, sind schon erfasst.

Bis Dienstag!
Wolfgang Köstner

Sebastian Neunter bei den Bayerischen!!

von Jürgen Meyer

Einen hervorragenden 9.Platz erspielte sich Sebastian bei der diesjährigen bayerischen Meisterschaft in Rosenheim!! Herzlichen Glückwunsch!!

Ergebnisse und Partien findet ihr hier:

https://www.schachbund-bayern.de/index.php?id=1000

Vorerst kein Trainingsbetrieb

von Jürgen Meyer

Liebe SchachfreundInnen,

auf unser liebgewonnenes Hobby Schach (Nah-Schach) in unserem Schachraum
müssen wir leider noch einige Zeit verzichten.
Das vom Bayerischen Schachbund herausgegebene Schutz- und Hygienekonzept
für das Schachtraining ist sehr aufwendig und
kaum umsetzbar. Wie z.B. 1,5 Meter Abstand zwischen den SpielerInnen,
kein Körperkontakt, desinfizieren des Spielmaterials
(Brett, Figuren,Uhren) vor und nach dem Training und bei jedem
Spielerwechsel. Tragen des Mund- und Nasenschutzes auch
während desSpiels, führen einer Teilnehmerliste und vieles mehr.

Deshalb und vorallem aus Sicherheitsgründen für alle SchachfreundInnen
setzen wir den Traingsbetrieb weiter aus, voraussichtlich
bis zum Beginn des neuen Schuljahrs im September.

Sollten sich vorher Änderungen ergeben, werden wir Sie sofort
informieren, auch auf unserer Homepage beim SCU
https://www.scu-uttenreuth.de/abteilungen/schach.html .

Weiterhin bieten wir wie bereits mitgeteilt dienstags und freitags
Turniere zum Blitzen und mit 10-Minuten-Partien an. Außerden
können da Taktik-Aufgaben gelöst werden, Eröffnungen trainiert werden
usw. Es können aber auch Gegner unseres Teams SC Uttenreuth
oder andere Spieler zu normalen Partien herausgefordert werden.

Wünsche Euch eine gute Zeit, bleibt gesund und zuversichtlich
und freue mich schon auf eine Partie, wo wir uns gegenüber sitzen können.

Herzliche Grüße
Wolfgang